Führung

3D Team Leadership Arrow Concept von
3D Team Leadership Arrow Concept von Scott Maxwell (Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Führung ist ein sehr schwer zu fassendes Phänomen und es gibt fast so viele Definitionen von Führung, wie es Führungsforscher gibt. Rost[1] fand zum Beispiel bereits 1993 221 Definitionen in 587 verschiedenen Studien. Es ist anzunehmen, dass ein ähnlicher Versuch heute wesentlich mehr Definitionen zu Tage fördern würde.

Eine Definition von Führung

Unter den vielen Definitionen, die sich für das komplexe Phänomen Führung anbieten, finde ich eine besonders hilfreich. Sie stammt von einer Gruppe 54 Führungsforschern, die sich nach einigen Beratungen auf folgende Definition verständigen konnten:

Leadership is „the ability of an individual to influence, motivate, and enable others to contribute toward the effectiveness and success of the organizations of which they are members.“[2]

Es geht also darum, andere zu befähigen und dazu zu motivieren gemeinsame Ziele erreichen. Die Aufgabe der Führungskraft ist es, die Voraussetzungen dafür zu schaffen und die Geführten bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Führungsverhalten

Um diese abstrakte Definition mit Leben zu füllen, bietet sich ein Blick auf konkretes Führungsverhalten an. Im Gegensatz zu den viel zitierten Führungsstilen, handelt es sich bei Führungsverhalten im konkret beobachtbare Verhaltensmuster. Aus ihnen leiten sich zunächst keine Empfehlungen oder Kategorisierungen in gute oder schlechte Führung ab, wie dies bei den Führungsstilen oft der Fall ist. Die Unterscheidung von verschiedenem Führungsverhalten ermöglicht stattdessen einen neutralen Blick auf das, was man gemeinhin als Führung bezeichnet.

Ein weit verbreitetes Modell von Führungsverhalten, ist die Taxonomy of Effective Leadeship Behavior von Garry Yukl und seinen Kollegen.[3][4] Sie teilen dabei Führungsverhalten in vier verschiedene Kategorien ein:

  • Aufgabenorientierung
  • Mitarbeiterorientierung
  • Veränderungsorientierung
  • Außenorientierung

Jeder Kategorie sind drei bis vier konkrete Führungsverhalten zugeordnet, die eine konkreter Vorstellung von Führung vermitteln

Aufgabenorientierung

Aufgabenorientierte Führungskräfte konzentrieren sich auf die Erledigung der Aufgaben ihres Teams. Dies umfasst die folgenden vier Führungsverhalten

  • Arbeitsabläufe planen
  • Zuständigkeiten klären
  • Aufgabenerfüllung überwachen
  • Arbeitsbezogene Probleme lösen

Beziehungsorientierung

Beziehungsorientierte Führungskräfte legen besonderen Wert auf die Beziehungen zu ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dies zeigt sich in den folgenden vier Führungsverhalten:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen
  • Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anerkennen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterentwickeln
  • Verantwortung übertragen

Veränderungsorientierung

Für veränderungsorientierte Führungskräfte steht der Wandel im Fokus. Sie befassen sich besonders viel mit der Weiterentwicklung der Organisation und ihres Teams. Folgende vier Führungsverhalten können dieser Kategorie zugeordnet werden:

  • Vision für den Wandel entwickeln
  • Zu Innovationen ermuntern
  • Organisationales Lernen unterstützen
  • Für Veränderungen eintreten

Außenorientierung

Außenorientierte Führungskräfte verbringen viel Zeit mit Tätigkeiten, die sich auf das Geschehen außerhalb ihres eigenen Teams beziehen. Dies sind:

  • Das Team oder die Organisation nach außen hin repräsentieren
  • Ein Netzwerk mit Kollegen und anderen nützlichen Kontakten knüpfen
  • Die Organisationsumwelt beobachten

 

Literatur

  • [1] Rost, J. C. (1993): Leadership for the twenty-first century. New York: Praeger.
  • [2] House, R., Javidan, M., Hanges, P. und Dorfman, P. (2002): Understanding cultures and implicit leadership theories across the globe: an introduction to project GLOBE. Journal of world business, 37(1), 3–10.
  • [3] Yukl, G. A., Gordon, A. und Taber, T. (2002): A Hierarchical Taxonomy of Leadership Behavior: Integrating a Half Century of Behavior Research. Journal of Leadership & Organizational Studies, 9(1), 15–32.
  • [4] Yukl, G. A. (2012): Effective Leadership Behavior: What We Know and What Questions Need More Attention. Academy of Management Perspectives, 26(4): 66–85.