Blitzlicht Nr. 4 – EPSA-Award, Interviews und Nudging

Blitzlicht
Foto: John Nuttall (Lizenz: CC BY 2.0)

Unter der Überschrift „Blitzlicht“ erscheinen Mitteilungen, die kurz und prägnant auf interessante, kontroverse, witzige – in jedem Fall aber lesenswerte – Beiträge aufmerksam machen wollen.

Blitzlicht Nr. 4 befasst sich mit dem European Public Sector Award, der Arbeit im öffentlichen Sektor und Nudging.

  1. Das European Institute of Public Administration (EIPA) hat den European Public Sector Award 2015 verliehen. Unter den drei Gewinnern ist auch ein Projekt aus Deutschland. Das Bundeswirtschaftsministerium konnte sich mit dem „BQ-Portal“ in der Kategorie „European, national and regional“ durchsetzen. Das BQ-Portal soll Kammern und Unternehmen dabei helfen, ausländische Aus- und Fortbildungsabschlüsse zu bewerten und einzuschätzen. Leider hat es über das BQ-Portal hinaus kein anderes Projekt aus Deutschland in die Liste der Best-Practices geschafft. Untenstehende Grafik gibt einen Einblick in die Verteilung der ausgezeichneten Best-Practices nach Ländern.
    EPSA 2015 Best-Practices nach Ländern (eigene Darstellung)
    EPSA 2015 Best-Practices nach Ländern (eigene Darstellung)

    Eine Übersicht über die Gewinner und alle Best-Practices findet sich auf der EPSA-Seite.

  2. „Meine Kollegen im öffentlichen Dienst sind nicht fauler oder verhätschelter als du“. In der vorletzten Ausgabe der Guardian-Serie „public servant: my letter to the public“, in der Beschäftigte des öffentlichen Dienstes sich an die Öffentlichkeit wenden, berichtet Gareth Young über seine Arbeit in der Steuerverwaltung. Lesenswert.
  3. Nudging war ja schon oft ein Thema in diesem Blog. Im Misbehaving-Blog habe ich ein nettes Beispiel für funktionierendes und nicht funktionierendes Nudging gefunden. Warum lustige Pinguine nicht immer hilfreich sind lesen Sie im Artikel von Dave Nussbaum.
  4. Wie ist das Leben als MinisterIn? Dieser Frage geht das britische Institute for Government nach und präsentiert unter der Überschrift „Ministers Reflect“ Interviews mit 31 ehemaligen MinisterInnen. Die Interviewten berichten von ihren Erfahrungen, wie man effektiv ein Ministerium führt und vor welchen Herausforderungen sie als MinisterIn standen. Eine sehr reichhaltiger Einblick in das politisch-administrative System.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.